wieder da und am Stricken!

Schlagwörter

, , , ,

      Es wird nun jeden Tag kälter und nässer, und Herr Herbst kommt jeden Tag näher an… also, es ist Zeit, sich wieder an das Stricken zu setzen. :-)
      Auch wenn ich noch viele Projekte habe, die noch nicht gefertigt sind, habe ich ein neues angefangen, weil… weil ich es nicht anders konnte! :-)
      Meine lieben Kollegen haben mir ein tolles Buch zum Geburtstag geschenkt. Und das ist ein der Bücher von Kim Hargreaves – „Cherished“. Das Buch ist voll von schönen Projekten, aber als mein erstes habe ich ein der leichtesten und schnellsten ausgewählt – das Strickschal „Heath“, das ich mit dem feinen Garn „Seam Kid Seta Super“ (75% Mohair, 25% Seide) angeschlagen habe.

IMG_6666_resize

IMG_6667_resize

      Das Garn sieht toll aus und fühlt sich auch ganz ganz doll!

Ein richtiges Fest…

Schlagwörter

, , , , , , , ,

      …für die, die gehäkelte Deckchen, Tischdecken, Tischläufer, Vorhänge, usw. sehr gern haben. :-) Ganz bestimmt gehöre ich zu solchen Menschen, und am Samstag, als ich von der Post mit dem schön schweren Paket nach Hause zurückgekommen bin, war das in der Tat ein Fest für mich!

IMG_6550_resize

      Vor etwa 2 Wochen habe ich einen Verlag gefunden, bei dem man alte und neue Häkelzeitschriften bestellen kann, und unter anderen gab es da „Moda & Model“, die russische Häkelzeitschrift, die sich in den oben genannten Sachen (Gardinen, Deckchen, Decken, usw.) spezialisiert. Man kann sich leicht vorstellen, wie froh war ich! Dabei habe ich erfahren, dass man durch diesen Verlag auch die spanischen Zeitschriften (wie z.B., „Muestras y Motivos“) kaufen kann, was ich natürlich sofort gemacht habe. Und das war bestimmt nicht das letzte Mal. :-)

Ich bin noch am Leben… ;-)

Schlagwörter

, , , , , , , ,

      …Ich hatte nur wenig Zeit, um hier ein paar Zeile zu schreiben, und leider definitiv zu wenig Zeit, um zu stricken oder häkeln. Trotzdem hab ich einige Reihen gestrickt und gehäkelt.
      Erstens: meine Stola “Point Edge Wrap” wurde ein bisschen länger, sie war vorher 4 Spitzen lang, nun ist sie schon 8 Spitzen lang geworden.

      Vorher:

IMG_5672_resize_medium2

      Jetzt:

IMG_6462_resize

      Omann, ist das Garn toll! Das ist „Darling“ vom spanischen Garn „Katja“ (60% Merino, 40% Nylon) und ich bin total darin verliebt! :-)

katja

      Ich werde definitiv noch etwas aus diesem Garn stricken, sobald ich mit der jetztigen Stola fertig bin. :-)

      Zweitens: das ärmellose Top, das ich für meine Mutter häkle, wurde auch um ein paar Quadrate größer.

      Vorher:

IMG_5451_resize_medium2

      Jetzt:

IMG_6481_resize

      Und drittens: Weihnachtsbäume, die ich für eine Girlande stricke. Es gab nur einen, nun gibt es schon vier Weihnachtsbäume (als ich fotografiert habe, gab es noch 3):

IMG_6485_resize

      Am Ende soll es 10 Weihnachtbäume aus dem dunkelgrünen und 10 aus dem hellgrünen Garn geben.
      Aaalso, mit kleinen Schritten geht man doch voran. :-)

Ui, was für ein Mini-Knäuel! ;-)

Schlagwörter

,

      In einem türkischen Katalog habe ich eine tolle Decke für meinen neuen Sessel gefunden, die aus „Alize Fancy Rainbow Alpaca“ Garn gestrickt. Das Garn enthält nur ’ne Prise Alpakawolle (15% Alpaka, 15% Wolle, 60% Akryl, 10% Polyester), ist aber ziemlich weich und, meiner Meinung nach, taugt wirklich gut zu einer Sesseldecke.
      Ich wußte, dass ein Knäuel 350g ist, aber… ich dachte irgendwie nicht, dass es so groß ist. :-)) Also, meine Überraschung war genauso groß, als ich 2 bestellten Knäuel bei einem Laden abgeholt habe.

IMG_6431_resize

      So ein Mini-Knäuel! :-)) Nur 35 cm lang! :-))
      Und da es ein Bouclé-Garn ist, ist dieser „Regenbogen“ auch weich.

IMG_6420_resize

      Mir juckt schon in den Fingern, ich brauche nur noch meine anderen Projekte fertigzumachen. ;-)

2 UFOs weniger

Schlagwörter

, ,

      Hurra! Es geht doch langsam voran! :-)
      Naja, der einzige Grund, warum es so schnell voranging, ist, dass diese Sachen 1) klein und 2) schon halbfertig waren. Und nun bleiben die Projekte, die ich erst angefangen und liegenbleiben lassen habe… Und das Vorangehen wird jetzt wirklich langsam. *seufz*
      Aber zuerst zur Übersicht:

1. Tischdecke mit Ananassen
2. “Spanischer” Tischläufer
3. Bluse ohne Ärmel
4. Gardinen mit Katzenmuster
5. Wolldecke
6. Strickschal mit Perlmuster
7. Ein krausgestricktes Tuch mit der gehäkelten Kante
8. Das Tuch “Lazy Mary”
9. Die Stola “Point Edge Wrap”
10. Weihnachtsbäume
11. Tischdecke “Schwarze Witwe”

12. Rosenbrosche
      Diese vier Blümchen habe ich für meine Mutter gehäkelt, sie wollte sie unbedingt an ihre Blusen annähen. Gern getan (fragt mich nicht, warum es bei mir so lange dauerte, wenn so so leicht und schnell ist…)

rosenbroschen

13. Die Stola “Coin Lace and Cable Wrap”

14. Ein der 2 gehäkelten Deckchen “Mutter und Tochter” (“Mutter”)
      Das ist grade das Deckchen, das ich im vorherigen Eintrag erwähnt habe. Das komischste daran ist, dass das Grün nicht so meine Farbe ist, aber ich wollte damals, als ich meine Arbeit an diesem Set begonnen habe, etwas echt Grünes vor meinen Augen haben, dass ich keine andere Farbe für diese beiden Deckchen vermuten konnte. :-) Außerdem ist die Kante etwas dem irischen Kleeblatt ähnlich, und die symbolische Farbe des Irlands ist Grün. :-)

mother-doily

15. Die Stola “Blossom Stole”
16. Das Tuch “Candy”
18. Das Tuch “Catkins”

      So, es bleiben nun 15 UFOs, wenn ich mich nicht verrechnet habe. Momentan setzte ich die Arbeit an die Bluse ohne Ärmel fort und gleichzeitig stricke ein paar Waschlappen für die KALs.

Mutter- und Tochter-Deckchen

Schlagwörter

,

      Ich muss gestehen, ich mag gehäkelte Deckchen. Ich mag sie sehr, weiß nur nicht, wohin mit denen. ;-) Ich meine… es gefällt mir riesig, sie zu häkeln, der Prozess macht mir viel Spaß, aber… was ich mit den fertigen Deckchen tun soll, weiß ich nicht. :-) Es gibt nicht so viele Stellen in meiner Wohnung, die ich mit den Deckchen schmücken kann. Aber ich häkle sie gerne und werde es auch weiter tun. :-)
      Letzte Woche habe ich ein Deckchen endlich fertiggemacht, das seit dem Frühling in der UFO-Schlange lag. Das ist das „Mutter-Dechcken“ aus dem „Mother & Daughter Set“:

mother-doily

      Mit dem „Tochter-Deckchen“ war ich noch im März fertig:

daughter-doily

      Es ist echt klein, ca. 11 cm. :-) Das „Mutter-Deckchen“ ist aber ca. 30 cm.

UFO-Parade: Eine Woche später

Schlagwörter

, , , , , ,

      Es ist Zeit, über den aktuellen Zustand meiner UFOs ein paar Zeilen zu schreiben. Grade vor einer Woche gab es 18 Projekte (die KALs zähle ich nicht mit), die zu jenem Zeitpunkt noch nicht fertig waren. Eine Woche später hat sich etwas daran geändert und jetzt kann ich ein Projekt aus der Liste ausstreichen, und zwar “Exquisite Baby Afghan”. Ja, ich hab’s geschafft! :-)
      Nun sieht meine UFO-Liste so aus:

1. Tischdecke mit Ananassen
2. “Spanischer” Tischläufer
3. Bluse ohne Ärmel
4. Gardinen mit Katzenmuster
5. Wolldecke
6. Strickschal mit Perlmuster
7. Ein krausgestricktes Tuch mit der gehäkelten Kante
8. Das Tuch „Lazy Mary“
9. Die Stola “Point Edge Wrap”
10. Weihnachtsbäume
11. Tischdecke “Schwarze Witwe”
12. Rosenbrosche
13. Die Stola “Coin Lace and Cable Wrap”
14. Ein der 2 gehäkelten Deckchen “Mutter und Tochter” (“Mutter”)
15. Die Stola “Blossom Stole”
16. Das Tuch “Candy”
17. Die Bettdecke für ein Kind “Exquisite Baby Afghan”

afghan

18. Das Tuch “Catkins”

      Dabei bin ich auch mit einigen Stücken für die CALs/KALs fertig:

19. KAL: Waschlappen “Lacy Butterfly”:

butterfly

20. CAL: “Clustered Afghan-Block”:

afghan-block

      Mit den KALs geht es lustig weiter: noch 3 Spülis sollten in diesem Monat fertig werden („Spülirätsel Schwalben“ und „Pear Cloth“ für einen KAL und „Single Rose Dishcloth“ für den anderen).
      Und, wenn alles so läuft, wie ich es mir wünsche, werde ich bis zu Ende der Woche noch mit 2 Projekten fertig sein. Juchhu!
      P.S. Omann, wie sehr ich ein Sommertuch anfangen will! *hihi* Durchhalten!

Dishcloth Mania 2013

Schlagwörter

, ,

      Ich kann das nicht genau erklären, warum eigentlich, aber es gefällt mir wirklich sehr, Waschlappen zu stricken. Das Strickerei an sich geht schnell; man hat eine gute Möglichkeit, ein paar neue Strickmuster dabei zu testen; oder man hat einfach Spaß, beim Stricken zu beobachten, wie sich ein Bildchen aus dem Garn gestalten…
      So begann ich Anfang dieses Jahres, an einem Waschlappen-KAL in einer Gruppe bei Ravelry teilzunehmen, und dann später hab ich mich auch zu einem anderen Waschlappen-KAL in einer anderen Gruppe gesellt (ich hab schon darüber geschrieben).

dishcloth-mania

      Nun ist es soweit: ich hab angefangen, die Spülis, die ich Anfang dieses Jahres schon mal gestrickt habe, nochmal zu stricken – jetzt nur in zwei Farben: Blau und Beige. Verrückt? Vielleicht. :-)

butterfly

      Aber so ist es mir lieber. :-)